Prontosan LogoProntosan Logo
Prontosan

Schnittwunden

Prontosan® / Schnittwunde
Die meisten Schnittwunden passieren im Alltag und sind oft unproblematisch. Es ist bei allen Schnittwunden besonders wichtig, erst einmal die Blutung zu stoppen. Bei kleineren Schnittwunden geht dies sehr schnell, an bewegten Stellen oder bei tieferen Verletzungen sollten Sie eine sterile Kompresse auf die Wunde legen und diese mit einem Verband fixieren. Um Infektionen zu vermeiden verwenden Sie am besten Prontosan® Wundspray aus der Apotheke, besonders wenn Sie sich mit einem keimbelasteten Gegenstand (z.B. einem Fleischmesser) geschnitten haben. Auch sollte der Wundverband nicht mit der Wunde verkleben – die Wunde soll durch Pflaster oder Wundauflagen feucht gehalten werden, damit keine Krustenbildung erfolgt und die Heilung beschleunigt wird. Verwenden Sie Prontosan® acute Wundgel, bevor Sie den Wundverband anlegen. Bei tiefen Schnittwunden, bei Beeinträchtigung der Sehnen oder Nerven oder bei Fremdkörpern in der Wunde sollte ein Arzt/eine Ärztin die Kontrolle übernehmen.