Prontosan LogoProntosan Logo
Prontosan

Verbrennungen

Prontosan® / Verbrennung
Besonders im Haushalt können diverse Verbrennungen schnell passieren. Egal, ob an einer heissen Pfanne, am Bügeleisen oder an einer Herdplatte, eine Verbrennung ist äusserst unangenehm und schmerzhaft. Die Behandlung einer Verbrennung erfolgt nach dem Verbrennungsgrad. Bei Verbrennungen 1. und 2. Grades treten Hautrötungen, Brandblasen oder auch Hautläsionen auf. Brandwunden des 3. Grades kennzeichnen sich dadurch, dass die Haut grau oder schwarz verbrannt ist. Hier muss ein Arzt aufgesucht werden.  Kleine Brandwunden hingegen  können Sie selber behandeln. Halten Sie die betroffene Stelle einige Minuten unter kühles (nicht kaltes) Wasser. Anschliessen tragen Sie Prontosan® acute Wundgel auf, das die Wunde weiter kühlt und befeuchtet. Nach Möglichkeit Brandblasen nicht öffnen. Sollte dies nicht möglich sein, mit einer sterilen Schere die tote Haut abtragen und die Wunde gut schützen. Auch hier eignet sich Prontosan® acute Wundgel, da ein schmerzhaftes Verkleben des Verbands mit der Wunde verhindert wird. Der Schmerz wird reduziert, eine mögliche Wundinfektionen verhindert und die Wundheilung gefördert und beschleunigt. Bei grossflächigen Verbrennungen sollte immer ein Arzt gerufen werden.